Kurzmitteilung

Bananen-„Weihnachtsmann“-Muffins

Wenn bei uns gebacken wird, dann meistens Muffins! Sie gehen schnell, sie schmecken gut und man schafft so ein Blech locker zu zweit ohne das es alt wird! Also wir zumindest. 😉

Deswegen möchte ich Euch das folgende Rezept nicht vorenthalten, das ich heute ausprobiert habe.

Für mich kam das Rezept wie gerufen, da ich noch Bananen übrig hatte und der letzte Schokoweihnachtsmann auch noch weg musste. 😀

Ihr benötigt für 12 Muffins:

  • 190g Dinkelmehl
  • 1,5 TL Backpulver
  • 1 Schokoweihnachtsmann (alternativ 100g Schokodrops)
  • 2 Eier der Größe M
  • 120g Zucker
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • 3 Bananen

Den Backofen heizt ihr gleich am Anfang auf 160°C Umluft vor.

Mehl abwiegen, Backpulver dazu und den Schokoweihnachtsmann in kleinen Stückchen mit dazu bröseln. Das Ganze einmal schön vermengen und dann erst einmal zur Seite stellen.

Nun gebt ihr die Eier in eine Schüssel und schlagt sie kurz auf. Zucker und Öl dazu und alles noch einmal durchmixen, bis keine Ölaugen mehr zu sehen sind.

Die Bananen zerquetscht ihr mit einer Gabel, gebt sie zu der Eimischung und mixt es noch einmal durch. Jetzt gebt ihr noch die Mehlmischung mit hinzu und rührt sie kurz unter.

Das Muffinblech füllt ihr mit 12 Muffinförmchen (egal ob Papier oder Silikon), verteilt den Teig in in alle Förmchen und stellt das Blech für 20-25 Minuten in den Ofen. Bei mir waren es eher 25 Minuten!

IMG_7112

Die Muffins sind wunderbar fluffig und saftig geworden – genau so, wie wir sie gerne mögen! 🙂

Lasst es euch schmecken. 🙂

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bananen-„Weihnachtsmann“-Muffins

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s