Kurzmitteilung

Limetten-Skyr-Muffins

Heute möchte ich Euch mal ein Rezept vorstellen, dass ich in der Ursprungsform bei der lieben Sandra von From-Snuggs-Kitchen gesehen habe. Ich habe es etwas auf meine eigenen Bedürfnisse abgestimmt, da ich Kefir zum einen nicht sonderlich mag und es zum anderen Kefir hier auch nicht wirklich gibt. Deswegen habe ich mich für Skyr entschieden. Kennt vielleicht nicht jeder, kann ich aber nur empfehlen. Ich nutze ihn oft als Ersatz für Joghurt und Ähnliches.

Ihr benötigt für 9 Muffins:

  • 1 Bio-Limette
  • 90 ml Sonnenblumenöl
  • 100 g Rohrzucker
  • 100 g Skyr
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei der Größe M
  • 150g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 80g Puderzucker
  • 30g Kokosrapseln
  • Saft einer halben Zitrone

Zuerst heizt Ihr den Backofen auf 155°C Umluft vor.

Als nächstes geht es der Limette an den Kragen! Spült sie mit heißem Wasser ab und dann reibt ordentlich Limettenschale ab. Es ist unglaublich, wie toll die Küche dabei riecht…erinnert sehr an Cuba Libré. 😉

Für den Teig gebt Ihr Öl, Zucker, Skyr und die Prise Salz in eine Rührschüssel und rührt es durch, bis sich alles zu einer homogenen Masse zusammengefügt hat. Jetzt das Ei und die Limettenschale dazu und noch mal alles verrühren. Zum Schluss vermischt Ihr noch Mehl und Backpulver, gebt es mit in die Rührschüssel und verrührt alles, bis Ihr einen schönen Muffinteig habt.

Nun verteilt Ihr den Teig auf die Muffinförmchen (optimalerweise stellt ihr die in ein Muffinblech für den richtigen halt) und schiebt sie für ca. 20 Minuten in den Backofen. Wenn die Zeit rum ist, am Besten einmal mit einem Holzstäbchen in einen Muffin reinstechen…wenn das Stäbchen sauber wieder herauskommt, sind die Muffins durch. Wenn nicht, dann gebt ihnen noch einen kleinen Moment länger Zeit.

Wenn sie fertig sind, dann lasst sie erstmal ordentlich auskühlen. Das ist wichtig für den folgenden Schritt!

Nun geht’s an die Deko! Dafür wiegt Ihr den Puderzucker ab, geb sowohl den Limetten- als auch den Zitronensaft dazu und mischt es schön durch, bis es ziemlich zähflüssig wird. Jetzt bestreicht Ihr den Guss mit einem Pinsel auf die Muffins und bestreut sie mit den Kokosraspeln. Wahlweise könnt Ihr die Muffins natürlich auch in die Kokosraspeln dippen. 🙂

IMG_7134

Bei meinem Freund kamen die Muffins total super an, da sie durch die Limette und die Zitrone im Guss total frisch schmecken. Und auch die Konsistenz spricht mich sehr an – nicht zu fest und nicht zu weich. So soll’s sein. 🙂

Viel Spaß beim nachbacken und lasst es euch schmecken! 🙂

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s