Kurzmitteilung

Heidelbeer-Vanille-Gugelhupf

Anlässlich des 2. Bloggeburtstags der lieben Natascha von Das Küchengeflüster habe ich mit viel Freude einen kleinen Gruß aus meiner Küche für sie zubereitet. Ich finde Ihren Blog wirklich super und es macht einfach nur Spaß ihn zu lesen. 🙂

Und da der Kuchen so lecker war, möchte ich ihn Euch nicht vorenthalten. 🙂 Gugelhupfe gehören mit zu meinen Lieblingskuchen…sie gehen schnell, sie halten sich ein paar Tage und eigentlich kenne ich auch niemanden, bei dem sie nicht gut ankommen. Aber überzeugt Euch selbst. 🙂

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 250g Puderzucker
  • 5 Eier
  • 16g Zucker
  • 1 Vanilleschote
  • 125g Heidelbeeren (ca. 1 Schälchen)
  • 125 ml Sonnenblumenöl
  • 125g Dinkelmehl
  • 125g Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Saft einer halben Orange
  • Puderzucker

Zu allererst wird der Puderzucker in eine Schüssel gesiebt und bei Seite gestellt

Nun werden die Eier, der Zucker und das Markt der Vanilleschote in eine Rührschüssel gegeben und so lange geschlagen, bis eine schaumige Masse entsteht. Jetzt den Puderzucker hinzugeben und noch einmal alles gut verrühren. Als Nächstes werden die Heidelbeeren püriert und genau wie das Öl zur Eimasse dazu gegeben.

Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen und nach und nach zu dem Rest dazugeben, bis ich sich ein ordentlicher Teig ergibt. Diesen Teig füllt Ihr in eine Gugelhupfform und stellt sie für ca. 75 Minuten in den, auf 180°C Umluft, vorgeheizten Ofen. Vergesst nicht, immer mal wieder nach dem Kuchen zu gucken und mit der Stäbchenprobe zu testen, ob er auch durch ist.

Lasst den Gugelhupf gut auskühlen und stürzt ihn.

Als letzten Schritt rührt Ihr mit dem Orangensaft und dem Puderzucker den Gu
ss an und verteilt ihn über dem Kuchen. Da kann ich Euch leider keine genau Angabe machen, wie viel Puderzucker Ihr braucht, denn bei mir ist das immer unterschiedlich…er sollte auf jeden Fall nicht zu flüssig sein. 🙂

IMG_7232

 

Das Ergebnis ist ein super saftiger und fluffiger Gugelhupf. Genau so, wie wir ihn gerne essen. 🙂

Viel Spaß beim nachbacken. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s