Kurzmitteilung

Kirsch-Brownies mit weißer Schokolade

Bei uns zu Hause ist die Frage, was ich zum Kaffee backen soll, immer ein wenig wie Lotto spielen! Wenn ich ganz viel Glück habe, hat mein Freund einen konkreten Wunsch, was er essen möchte. Wenn ich allerdings Pech habe, wie meistens bei der Frage, hat er überhaupt keine Ahnung und ich soll was Schönes aussuchen. 😀

Beim letzten Mal sollte ich mir wieder was Schönes ausdenken, aber zum Glück hatte ich schon drei Sachen zur Auswahl – Apfelkuchen, Ingwerkekse oder Brownies! Und was soll ich sagen? Die Wahl fiel, zu meiner Freude, auf Brownies!

Ich liebe ja diese kleinen Schokoladenknaller vom Blech – eigentlich sind sie immer saftig, aromatisch und machen gute Laune. Gesagt, getan, es gab ein Blech Brownies bei uns und für Euch jetzt das Rezept. 🙂

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Margarine
  • 4 Eier
  • 220 g brauner Zucker
  • 160 g Mehl
  • 3 TL Kakaopulver
  • 1 Glas Süßkirschen
  • 100 g weiße Schokolade

Zuerst gebt ihr die Margarine und die Zartbitterschokolade in eine Schüssel und erwärmt sie so lange im Wasserbad, bis sie sich zu einer homogenen und klumpenfreien Masse vermengt hat. Anschließend stellt Ihr die Schüssel bei Seite, damit die Schokoladenmasse etwas abkühlen kann.

In der Zwischenzeit schlagt Ihr die Eier mit dem Zucker zusammen schaumig auf, gebt dann die lauwarme Schokolade mit dazu und verrührt alles noch einmal. Es ist wirklich wichtig, dass die Schokolade nicht mehr heiß ist, da es ansonsten passieren kann, dass das Ei gerinnt.

Nun lasst Ihr noch die Kirschen abtropfen, hebt sie unter den Teig und verteilt die gesamte Masse auf einem Blech. Am Besten macht sich ein Brownieblech oder ein normales Blech, dass ihr zusammenschieben könnt. Jetzt ab in den Ofen damit für ca. 30 Minuten bei 180°C.

Nach dem Ihr das Blech aus dem Ofen geholt und zum abkühlen bei Seite gestellt habt, geht’s jetzt noch an die Verzierung. Dafür schmelzt Ihr die weiße Schokolade in einem Wasserbad und verteilt sie in feinen „Schlieren“ mit einem Löffel über den Kuchen.

_DSC7422-2

Vielleicht ist dieses Rezept ja auch was für Eure nächste Kaffeetafel und schmeckt Euch genau so gut wie mir. 🙂

Lasst es Euch schmecken und viel Spaß beim nachbacken! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s