Kurzmitteilung

Backofenforellen

Ich hoffe, Ihr hattet alle ein paar schöne Ostertage im Kreise eurer Liebsten und das der Osterhase auch fleißig war. 😀 Bekanntermaßen gibt es ja an Feiertagen mehr zu Essen als man schaffen kann und das war auch bei uns in diesem Jahr nicht anders.

Karfreitag sollte es bei uns ganz traditionell Fisch geben und für diesen Anlass wollte ich eine tolle Version für Forellen ausprobieren. Wider Erwarten kam ich am Karfreitag doch nicht dazu, denn meine Schwiegermutter und meine Schwägerin hatten sich zu Besuch angemeldet. Deswegen habe ich auf den altbewährten Lachs mit Chipskruste zurückgegriffen – zum Einen, weil man ihn für Besuch super vorbereiten kann und zum Anderen, weil ich nur 2 Forellen gekauft hatte. 😀

Nichtsdestotrotz lagen die Forellen immer noch im Tiefkühler und haben auf ihren Einsatz gewartet, den sie dann endlich am Ostersonntag hatten. Mir war gleich klar, dass ich Euch das Rezept vorstellen muss, denn es war wirklich bombastisch. Bisher habe ich selber in 99% aller Fälle nur Lachs gegessen, weil ich der Meinung war, dass alles andere einfach nicht schmeckt. Aber hier wurde ich eines Besseren belehrt und ich hoffe, dass es Euch auch so geht.

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 2 küchenfertige Forellen
  • Salz, Pfeffer
  • Kräuterbutter

Die küchenfertigen Forellen bekommt Ihr in jedem guten Fischladen und  wenn Ihr dann noch fragt, macht der Verkäufer auch gleich den Kopf ab. Bevor die Forellen gewürzt werden, spült Ihr sie am Besten erst einmal unter fließendem Wasser ab und trocknet sie auch gleich ab. Dann werden sie von innen und außen mit Salz und Pfeffer gewürzt und auf einem Backblech aufgeklappt hingestellt.

Das klingt vielleicht etwas schwierig, ist aber gar nicht so schwer. Am Besten nehmt Ihr dafür ein kleines Backblech (wenn Ihr habt ein Brownieblech) und stellt rechts, links und zwischen die Fische jeweils eine kleine Kartoffel zum stabilisieren. Dann sollte eigentlich nichts mehr kippeln oder wackeln.

IMG_7453

Nun geht es an die Kräuterbutter! Die könnt Ihr auch schon am Abend vorher vorbereiten. Dafür benötigt Ihr ein Stück zimmerwarme Butter, vermischt sie mit Kräutern eurer Wahl und schmeckt sie, falls nötig, mit Salz und Pfeffer ab.

Von der vorbereiteten Kräuterbutter gebt Ihr einige Flocken in die Forellen und schon können Sie in den Backofen. Dort bleiben sie bei 180°C Umluft für 30 Minuten.

IMG_7458

IMG_7455

Wir Ihr sehen könnt, gab es bei uns dazu Kartoffelsalat. Ich könnte mir dazu aber auch sehr gut ein Kartoffel- oder ein anderes Gemüsepürree vorstellen. Das passt in meinen Augen immer zu Fisch.

Ich hoffe, dass Euch das Rezept genau so gut gefällt wie uns. Viel Spaß beim nachmachen! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s