Kurzmitteilung

Spargelpizza

Kennt Ihr schon das Konzept von Etepetete? Wenn nicht, dann wird es Zeit, dass ich es Euch vorstelle!

Bei Etepetete handelt es sich um ein Projekt, dass es sich zum Ziel gesetzt hat, die Verschwendung von Gemüse zu reduzieren. Genauer gesagt handelt es sich um Gemüse, welches auf Grund seiner äußeren Eigenschaften (zu groß, zu klein, zu dünn, zu viele Enden) nicht in den Einzelhandel geschafft hat und deswegen vernichtet werden würde.

Gegen ein Entgelt von 20 € kann man sich in Intervallen von einer bis hin zu vier Wochen eine Gemüseretter-Box zuschicken lassen und so seinen eigenen Beitrag zur Gemüserettung leisten. Ich war am vergangenen Donnerstag ganz aus dem Häuschen, als unsere erste Box ankam. Es war einfach so wunderbares Gemüse drin, dass in meinen Augen vollkommen in Ordnung war und teils sogar besser als das, was man so im Laden gekauft bekommt.

IMG_20160324_151634

Zu allererst habe ich mich gleich mal an den Rotkohl gewagt, ihn gekocht und in zwei Portionen eingefroren. Das Rezept dazu werde ich Euch ein anderes Mal vorstellen, denn im Moment habe ich nichts im Haus, wozu Rotkohl so richtig passt. 😀

Der Spargel war für mich ja eine besondere Freude, denn grünen Spargel mag ich eh lieber als den weißen und vor allem war er schön dann. Was für den Einzelhandel ein Ausschlusskriterium ist, war für mich pure Freude. Denn, je dünner desto weniger holzig ist er. 😀

Und um genau den habe ich mich am selben Abend auch noch gekümmert und ihn in Form einer Spargelpizza zubereitet.

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 450 g Dinkelmehl
  • 10 g Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz, Pfeffer
  • 200 g grünen Spargel
  • 1 Paket Sauce Hollondaise
  • 50 g Emmentaler

Zuerst stellt Ihr am Besten den Teig her, da dieser eine Weile gehen muss!

Dazu gebt Ihr Mehl, Hefe, Zucker und Wasser in die Küchenmaschine und knetet alles einmal ordentlich durch. Dann gebt Ihr noch das Olivenöl, Salz und Pfeffer mit dazu und lasst die Maschine so lange kneten, bis der Teig nicht mehr an der Schüssel klebt und sich ordentlich löst. Deckt die Schüssel nun mit einem Küchentuch ab und stellt sie für 45 Minuten an einen warmen Ort. Vorzugsweise über eine Heizung!

15 Minuten bevor der Teig fertig ist, könnt Ihr Euch um den Spargel kümmern. Da es sich in diesem Fall um sehr dünnen Spargel gehandelt hat, habe ich ihn nicht geschält, sondern gleich in mundgerechte Stücke geschnitten. Falls Ihr nicht so ein Glück habt und dickeren grünen Spargel bekommt, dann reicht es, wenn ihr das untere Drittel der Stange schält.

Nun gebt Ihr ihn in leicht gesalzenes Wasser und lasst Ihn für ca. 10-15 Minuten köcheln, bis er bissfest ist. Lasst den Spargel aber nicht zu weich werden, da er sonst eher matschig und nicht mehr sooo toll wird. 😉

Wenn der Teig fertig ist, dann rollt Ihr ihn für ein großes viereckiges Blech aus oder, wie wir, für zwei runde Pizzableche. Im Anschluss verteilt Ihr die Sauce Hollondaise darauf und den Spargel und gebt, je nach Geschmack, noch etwas Käse oben drüber.

Jetzt kommt die Pizza noch für 20 Minuten bei 200 °C Umluft in den Backofen.

IMG_7442

Ich habe auf unsere Pizza noch Chicken Nuggets mit rauf gelegt. Das liegt aber eher daran, dass das Gefrierfach für den Rotkohl leer musste. 😀

Viel Spaß beim nachmachen und vielleicht gefällt Euch diese etwas andere Art von Pizza ja genau so gut wie uns. 🙂

P.s.: Ich möchte darauf hinweisen, dass dieser Blogpost in keiner Weise von Etepetete gesponsort ist und ich daher keinerlei Vergünstigungen oder Vorteile erhalte. Es handelt sich hierbei um meine eigene Meinung.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Spargelpizza

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s