Kurzmitteilung

Gefüllte Eierkuchen

Gibt es eigentlich Leute, die keine Eierkuchen mögen? Mir fällt dazu zumindest auf die Schnelle niemand ein. 😀 In den meisten Fällen isst man Eierkuchen einfach nur bestrichen mit Marmelade oder Nutella und freut sich riesig, wie lecker das ist.

Aber ein bisschen Abwechslung darf es ja auch mal sein. 😉 Deswegen habe ich mir vor kurzem mal einen Kopf gemacht, wie man Eierkuchen noch anders essen kann…also eher etwas herzhafter. Und das kam dabei raus!

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 750 g Milch
  • 1 TL Salz
  • 1 rote Zwiebel
  • 400 g Champignons
  • 2 Käseknacker
  • 200 g Saure Sahne
  • 200 g Cremé Fraiche
  • 3 EL Cheddar + noch ein bisschen mehr
  • 2 EL Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Erstmal kümmern wir uns um den Eierkuchenteig! Dazu gebt Ihr Mehl, Milch und den Teelöffel Salz in die Rührschüssel der Küchenmaschine und rührt alles durch, bis sich die Zutaten einen glatten Teig ergeben. Im Anschluss stellt Ihr die Schüssel bei Seite und lasst den für ca. 30 Minuten ruhen.

In der Zwischenzeit schneidet Ihr die Zwiebel, die Pilze und die Käseknacker in kleine Stücke und bratet alles zusammen an.  Dabei ist es wichtig, dass Ihr schon einmal ordentlich würzt, denn die saure Sahne und die Cremé Fraiche schlucken später richtig viel Geschmack. Nun stellt Ihr auch die Pfanne bei Seite und lasst das Ganze abkühlen.

IMG_7487

Jetzt geht’s an die Eierkuchen! Für diese nutzt Ihr, falls vorhanden, am Besten eine Crepes-Pfanne, denn dabei wird der Eierkuchen schön dünn, aber auch nicht zu dünn. Nun fettet Ihr die Pfanne ein bisschen ein, in dem Ihr ein bisschen Öl auf ein Küchentuch gebt und damit die Pfanne einreibt und gebt eine Kelle Teig hinein. Da der Teig verhältnismäßig flüssig ist, lässt er sich durch bewegen der Pfanne verteilen. Jetzt braucht Ihr nur noch warten bis der Eierkuchen von unten goldgelb ist, wendet ihn einmal und das war’s.

IMG_7484

Sobald der ganze Teig verarbeitet ist, geht es jetzt mit der Füllung weiter. Zu der Pilz-Wurst-Masse gebt Ihr jetzt die saure Sahne, die Cremé Fraiche und den Cheddar und verrührt alles. Da alles so weit abgekühlt ist, ergibt alles zusammen eine schöne, homogene Masse. Nun kommen nur noch Petersilie, Salz und Pfeffer dazu und das war’s! Aber wie oben erwähnt,  müsst Ihr wirklich ordentlich würzen und abschmecken, denn ansonsten könnte es im Anschluss eine unschöne fade Überraschung geben.^^

Nun verteilt Ihr die Füllung auf die Eierkuchen, rollt sie zusammen, schichtet sie in eine Aufflaufform und bestreut sie noch mit dem verbliebenen Käse. Jetzt kommt die Form noch für 10-15 Minuten bei 180°C Umluft in den Backofen und das war’s!

IMG_7489IMG_7490

Und noch einmal ein Einzelfoto. 🙂

IMG_7491

Die Füllung reicht in etwa für 7-8 Eierkuchen – kommt ganz drauf an, wie viel Ihr natürlich verteilt! Die Restlichen kann man, wie oben angesprochen, super mit Marmelade zum Frühstück essen. 🙂

Viel Spaß beim nachmachen und lasst es Euch schmecken. 🙂

P.s.: Lasst mir gerne einen Kommentar da, ob Ihr in Zukunft mehr Einzelschrittbilder wollt, so wie hier, oder so wie sonst immer einfach nur ein Abschlussbild!? Über Anregungen würde ich mich freuen! 🙂

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s