Brötchensonne

Hallo, ihr Lieben. 🙂

Im Moment kommt man ja absolut nicht am Grillen vorbei. Sobald die Sonne scheint, wird die Holzkohle angezündet und der Grill mit Leckereien bestückt. Bei uns ist das natürlich nicht anders – außer, dass es in meiner Familie üblich ist, bei jedem Wetter zu grillen. 😉 Wer mir bei Instagram folgt, hat mit Sicherheit mitbekommen, dass Martin am Montag Geburtstag hatte und das eine super Grundlage darstellt, um  mal wieder die ganze Familie an einen Tisch zu bringen. 🙂

Aus diesem Grund werde ich Euch in den folgenden Tagen das eine oder andere Rezept vorstellen, dass es bei uns auf den Tisch geschafft hat. Der Vorteil bei vielen davon ist, dass man sie super vorbereiten kann. Für mich persönlich macht das ja bei vielen Rezepten gerade den Reiz aus, wenn man sie nicht Last Minute machen muss.

Den Anfang mache ich heute mit dieser absolut leckeren Brötchensonne – genauer gesagt, zwei Sonnen. 😉 Man kann sie super schon ein paar Tage vorher vorbereiten, einfrieren und braucht sie dann bei Bedarf nur noch aufzubacken. Und sie schmecken in meinen Augen besser als die fertig gekauften Brötchensonnen.

Also, lange Rede, kurzer Sinn – hier kommt das Rezept. 🙂

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 1 kg Dinkelmehl
  • 1 EL Salz
  • 9 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Tüten Trockenhefe
  • 500 ml warmes Wasser
  • 1/2 EL Zucker
  • 1 Ei + 3 EL Milch
  • verschiedene Körner, Käse, …

In eine Schüssel gebt Ihr Mehl, Salz und Öl und stellt es einen Moment bei Seite. Löst die Hefe mit dem Zucker zusammen im Wasser auf und gebt alles zusammen in die Schüssel. Verknetet nun alles so lange mit der Küchenmaschine, bis der Teig sich vom Rand löst und lasst ihn dann für 30 Minuten an einem warmen Ort gehen. Ich stelle die Schüssel dafür immer unter die Bettdecke und das tut dem Teig auch recht gut. 😀

Brötchensonne

Mit einer Teigkarte trennt Ihr von dem großen Teig ca. 40 g schwere Stücke ab, rollt sie zu Kugeln und legt sie alle zu einer „Sonne“ zusammen. Bei mir waren das etwa 25 Stück für eine Sonne.

Brötchensonne (1)

Wenn Ihr fertig seid, dann verquirlt Ihr das Ei mit Milch und bestreicht die Brötchen damit. Im Anschluss bestreut Ihr die Sonne mit was Ihr wollt – Sesamkörner, Sonnenblumenkerne, Käse, etc. Nun geht die Sonne bei 200°C Ober- und Unterhitze für 25 Minuten in den Backofen.

Brötchensonne (2)

Und so sah sie dann fertig gebacken aus. Leider hat sie nur nicht soooo viel Farbe bekommen, aber das tut dem Geschmack ja keinen Abbruch. 🙂

Brötchensonne (3)

20160705_193328

Für uns wirklich die perfekte Beilage zum grillen – besser geht’s nicht. 🙂 Und vor allem trifft man mit den vielen verschiedenen Kernen und Körnern so ziemlich jeden Geschmack.

Versucht es gerne mal aus und vielleicht habt Ihr ja noch ein paar andere Kreationena uf Lager. 🙂 Viel Spaß beim nachbacken und lasst es Euch schmecken. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s