Pizzawaffeln

Hallo, ihr Lieben. 🙂

Seit einer ganzen Weile lese ich immer öfter etwas von herzhaften Waffeln bzw. Pizzawaffeln. Da war ganz klar, dass die bei uns auch mal auf den Tisch kommen müssen. Und, ohne spoilern zu wollen, sie waren großartig. 😀

Im Nachhinein könnte ich mich da immer noch reinlegen. Ein toller Duft strömt durch die Küche und vor allem sind sie sogar schneller durchgebacken als süße Waffeln. Erstaunlich, aber soll mir Recht sein. 😀 Eigentlich ist es schwierig, für so etwas ein genaues Rezept aufzuschreiben, denn irgendwie macht das im Endeffekt wahrscheinlich doch jeder nach seinem Geschmack. Aber hier kommt einmal unsere Version:

Pizzawaffeln

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 80 g weiche Butter bzw. Margarine
  • 2 Eier der Größe M
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 250 ml Milch
  • 100-150 g Salami mit Käserand
  • 100 – 150 g geriebener Käse (Gouda, Cheddar,…)
  • 2 braune Champignons
  • 1-2 TL Italian Allrounder von Just Spices

Eigentlich bedarf es der Zubereitung nicht vieler Worte. Ihr gebt die ersten sechs Zutaten in die Schüssel eurer Küchenmaschine und lasst sie so lange rühren, bis sich ein glatter Teig ergeben hat, in dem sich keinerlei Mehlklümpchen mehr finden lassen.

Lasst in der Zwischenzeit schon mal das Waffeleisen vorheizen. Wenn Ihr wirklich sicher gehen wollt, dass die Waffeln auch gut aus dem Eisen gehen, dann fettet es am Besten noch mit etwas Sonnenblumenöl ein.

Während die Küchenmaschine noch fleißig am rühren ist, könnt ihr Euch schon mal um den „Pizzabelag“ kümmern. Schneidet die Salami und die Pilze in feine Streifen und am Besten macht es sich, wenn der Käse gerieben ist. Gebt nun die restlichen Zutaten und das Gewürz in den Teig, lasst alles noch einmal durchrühren und schon könnt Ihr die erste Kelle Teig in das Waffeleisen geben.

Lasst die Waffel so lange backen, bis sie sich beim hochheben des Deckels von eben diesem loslöst. Und das am Besten ohne zu zerreißen. 😉

Pizzawaffeln (1)

Einen kleinen Tipp habe ich dazu noch. Falls Ihr zu viele Waffeln gemacht habt, lassen sie sich auch wunderbar am nächsten Tag bei 180°C im Backofen aufbacken – für ca. 5-10 Minuten, je nach Geschmack. Da schmecken sie sogar fast noch besser als frisch gemacht. 😉

Ich werde bei Gelegenheit noch einmal ausprobieren wie das mit dem aufbacken klappt, wenn man überschüssige Waffeln einfriert und dann bei Bedarf rausholt. Mal schauen, wie das funktioniert, denn dann wäre das, zumindest für mich, das perfekte Essen für die Arbeit. 🙂

Viel Spaß beim nachbacken und lasst es Euch schmecken. 🙂

Advertisements

4 Gedanken zu “Pizzawaffeln

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s