Kürbissuppe

Hallo. 🙂

Auch wenn wir uns jetzt schon im November und somit auf der Zielgeraden zum Weihnachtsfest sind, wollte ich dieses Jahr noch einmal einen Kürbis in unsere Küche holen. Besser spät als nie. 😉

Aber mit einem Hokkaido wollte ich mich zufrieden geben – ok, ich geb zu, eigentlich gab es in unseren Läden auch nur noch Butternutkürbisse.^^ Ich muss ehrlich sagen, ich hatte ganz vergessen, wie lecker Kürbissuppe eigentlich ist. Da steckt auch so viel Potenzial drin, denn eigentlich kann man Kürbis wirklich mit allem kombinieren. Es gibt wenige Sachen, die nicht dazu passen – zumindest nach meiner Ansicht.

kurbissuppe

Also, lange Rede, kurzer Sinn, hier kommt das Rezept. 🙂

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 650 g Butternutkürbis
  • 1 Stange Porree
  • 4 große Kartoffeln
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Curry

Mit dem Kürbis und den Kartoffeln verfahrt ihr genau so. Befreit sie von der Schale, kratzt aus dem Kürbis das Innere heraus und schneidet ihn in handliche Würfel. Der Porree wird gewaschen und in Ringe geschnitten.

Bringt die Gemüsebrühe zum kochen, gebt das Gemüse dazu und lasst das Ganze für ca. 20 Minuten vor sich hin köcheln. Sobald sich der Kurzzeitwecker gemeldet hat, nehmt Ihr den Topf vom Herd und püriert alles so lange, bis es für Euch die richtige Konsistenz hat. Schmeckt im Anschluss mit Salz, Pfeffer und Curry ab und dann war’s das schon. 🙂

kurbissuppe_1

Als Einlage gab es bei uns klein geschnittene Bockwurst, die ich in einer Pfanne richtig schön kross angebraten habe.

Also, lasst Euch die Suppe schmecken und viel Spaß beim ausprobieren. 🙂

Viele liebe Grüße,
Anna und Martin

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s