No Knead Brot

Hallo, ihr Lieben. 🙂

Frischgebackenes Brot ist doch etwas Feines. Es riecht im ganzen Haus so herrlich heimilig und man freut sich schon auf die ersten warmen Scheiben. Wenn ich das allerdings bei uns im Bekanntenkreis mitbekomme backen viele Leute nicht selber Brot, weil es ihnen zu aufwendig ist. Da hört man immer wieder die gleichen Aussagen:

– Brot backen dauert zu lange!
– Die ganzen Zutaten! Die braucht man doch hinterher nie wieder!
– Der Teig muss viel zu lange gehen – da hab ich keine Lust drauf!

Das sind so die häufigsten Sätze, die wir dazu hören. Und da muss ich zu sagen, dass man diese ganzen Aussagen wunderbar entkräften kann – nämlich mit einem total leckeren No Knead Brot!

Das erste Mal bin ich auf dieses Brot bei der lieben Yvonne von Experimente aus meiner Küche gestoßen und war sofort begeistert. Der Aufwand zur Teigherstellung ist quasi minimal und die Backzeit ist insgesamt mit einer Stunde vollkommen in Ordnung. Die Mengenangaben habe ich allerdings auf unsere Bedürfnisse angepasst. So kommt ein kleines aber feines Brot heraus, von dem wir ein Wochenende lang essen können. 🙂

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 400 g Dinkelmehl
  • 1/4 TL Trockenhefe
  • 1,5 TL Salz
  • 1 TL Pizzagewürz
  • 325 ml lauwarmes Wasser

Gebt alle Zutaten in eine ausreichend große Schüssel und verrührt sie mit einem Kochlöffel so lange, bis keine Mehlklumpen mehr übrig sind. Deckt die Schüssel nun mit Klarsichtfolie oder wahlweise einer Duschhaube ab und lasst den Teig für mindestens 12 Stunden bei Zimmertemperatur gehen. Bei uns steht er regelmäßig länger, aber das stört ihn überhaupt nicht.

no-knead-brot

Nach Ablauf der Gehzeit heizt Ihr den Backofen auf 250°C Ober- und Unterhitze vor. Für’s backen eignet sich am Besten entweder ein Bräter oder ein Steintopf. Wir nehmen dafür liebendgerne unser wunderbar rotes Mitbringsel aus Dänemark. 🙂
Fettet die von Euch gewählte Form gut ein und streut sie mit etwas Mehl aus. Bestreut auch den Teig noch mit ein wenig Mehl und schiebt ihn dann mit einem Gummimambo vorsichtig in die Form. Am Besten lasst Ihr ihn von alleine gleiten und schiebt nur die übrig gebliebenen Reste hinterher.

no-knead-brot-1

Schiebt den Topf samt Deckel für 5 Minuten in den Backofen. Nach Ablauf der Zeit dreht Ihr die Temperatur auf 230°C Ober- und Unterhitze herunter und lasst das Brot für weitere 30 Minuten backen.
Im Anschluss an die halbe Stunde nehmt Ihr den Deckel vom Topf und gebt dem Brot noch einmal 25 Minuten Zeit, um sich anständig zu bräunen.

no-knead-brot-2

Und das war’s schon! In meinen Augen kann mein ein Brot nicht viel leichter auf den Tisch bringen. Klar, muss man sich den Abend vorher für 5 Minuten hinstellen und den Teig zusammenrühren, aber das ist ja schnell gemacht. 🙂
Einen kleinen Tipp gebe ich Euch noch – vergesst nicht das einfetten und denkt immer an das Mehl auf dem Teig! Wir haben es beim ersten Versuch vergessen und es war eine echte Qual, das Brot überhaupt aus dem Topf zu bekommen. Es ist uns zerrissen und die Reste konnte man nur mit Gewalt und sehr viel Geduld daraus bekommen.

Probiert dieses Rezept unbedingt mal aus und habt viel Spaß beim nachbacken. 🙂

Viele liebe Grüße,
Anna

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s