[Werbung] Milchreiseis

Hallo. 🙂

Wie Ihr sicherlich schon des Öfteren mitbekommen habt, ist Reis bei uns so ein Dauerbrenner. Wo es bei anderen Menschen Kartoffeln gibt, gibt es bei uns am laufenden Meter Reis. Das liegt einfach daran, weil er so vielseitig einsetzbar ist und niemals langweilig wird.

Aus diesem Grund möchten wir Euch gerne Reishunger.de vorstellen – ein Unternehmen aus Bremen, dass sich auf den Vertrieb von Reis spezialisiert hat und mit bester Bioqualität punkten kann. Nach dem wir uns einmal quer durch das Sortiment von Reishunger probiert haben, können wir sagen, dass die vielen verschiedenen Reissorten kein Vergleich zu dem sind, was man im Supermarkt gekauft kriegt. Wenn man mal so den direkten Vergleich hat, haben die Supermarktsorten keinen richtigen Biss und einfach keinen eigenen Geschmack. Eigentlich war es für uns nur traurig, dass man das in den ganzen vergangenen Jahren nicht geahnt hat und alles als gegeben hingenommen hat, was einem als „Reis“ aufgetischt wurde. Was wir nicht alles verpasst haben!

Heute haben wir Euch aber kein übliches Rezept mit Reis mitgebracht – also nichts Herzhaftes! Dieses Mal haben wir einen Klassiker der Kindheitserinnerungen mal etwas anders verpackt. Die Rede ist von Milchreis! Wenn es bei uns Milchreis gibt, geht das nur, wenn wir Apfelmus im Haus haben. Martin akzeptiert dazu nämlich keinen Zimt und Zucker, weswegen es immer schwierig ist, den Schnittpunkt zwischen Apfelmus im Haus und Milchreishunger (Achtung, Wortspiel 😉 ) zu treffen. 😀

Habt Ihr Lust auf Milchreis in Eisform? Wie das funktioniert, zeigen wir Euch natürlich gerne. 🙂

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 200 g Milchreis
  • 15 g Palmzucker
  • 125 ml Kokosmilch
  • 875 ml Milch
  • etwas Salz
  • Mark von einer Vanilleschote
  • 6 EL Apfelmus (z.B. nach diesem Rezept)

Gebt den Milchreis zusammen mit der Milch und der Kokosmilch in einen Kochtopf und lasst das Ganze aufkochen. Vergesst das rühren nicht, denn wie Ihr sicherlich wisst, brennt Milch furchtbar schnell an, wenn man sie einmal aus den Augen lässt.

Wenn die Flüssigkeit kocht, stellt den Herd auf die niedrigste Stufe und rührt den Palmzucker, das Salz und das Vanillemark mit ein. Nun braucht Ihr den Milchreis nur noch so lange köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast vollständig aufgesaugt wurde.

Sobald der Milchreis fertig ist, stellt ihn bei Seite und lasst ihn abkühlen.
Um das Ganze dann als Eis essen zu können, braucht Ihr Eisformen. Wir haben dafür diese Förmchen von IKEA. Die sehen zwar etwas infantil aus, aber erfüllen äußerst gut ihren Zweck.^^

Verteilt in jede Form einen großzügigen Esslöffel Apfelmus und gebt dann den Milchreis oben drauf. Jetzt braucht das Ganze nur noch über Nacht in den Kühlschrank und schon könnt Ihr schlemmen. 🙂

Das Gute an Milchreis ist ja, dass man meistens zu viel davon macht und den Rest so wegnaschen kann. 😉 Wir haben aber auch festgestellt, dass sich dieses Rezept ganz hervorragend als Resteverwertung macht. Klar, manche von Euch werden sich jetzt sagen „Milchreisreste? Was ist das denn?“, aber sowas soll’s doch manchmal geben. 😀

Wir hoffen sehr, dass Euch das Rezept gefallen hat und sind gespannt, ob Euch dieses Eis für den Sommer genau so gut gefällt wie uns. 🙂

Viele liebe Grüße,
Anna und Martin

P.s.: Wir haben den Reis von Reishunger kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Unsere Meinung blieb davon unbeeinflusst und Ihr lest hier nur das, was wir auch vertreten. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s