#foodblogbilanz17 – ein Jahr in 8 Fragen!

Hallo, ihr Lieben. 🙂

Heute haben wir den 31.12.2017 und was sollen wir sagen? Das Jahr neigt sich nun wirklich und abschließend dem Ende zu. Ab morgen startet das Jahr 2018 und hält für uns alle hoffentlich eine Menge toller Erlebnisse bereit. So wie es das vergangene Jahr hoffentlich auch getan hat. 🙂

So zum Jahresende sind wir alle ja oft geneigt, uns durch verschiedene Jahresrückblicke zu klicken und das Jahr Revue passieren zu lassen. Da nehmen wir als Foodblogger natürlich nicht aus. Deswegen haben wir uns in diesem Jahr entschlossen bei der #foodblogbilanz17 von Schmeckt nach mehr mit dabei zu sein. Eine schöne Möglichkeit, auch blogtechnisch mal zurückzuschauen.

Also, lange Rede, kurzer Sinn – hier kommen die Fragen, die wir gerne für Euch beantwortet haben!

Was war 2017 Euer erfolgreichster Blogartikel?

Das war weit abgeschlagen und ohne Frage die Finnische Heidelbeertarte – unser Beitrag zum Knuspersommer 2017 beim Knusperstübchen. So richtig glauben können wir immer noch nicht, wie der durch die Decke gegangen ist. 😀

Welche drei eurer eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben Euch persönlich am meisten bedeutet?

Uh, das ist tatsächlich eine schwierige Frage. Aber man kann tatsächlich sagen, dass es sich dabei um keine Rezepte handelt, sondern um die dreiteilige Serie zu unserer Flitterwoche im Harz.
Besonders daran ist nicht nur, dass es sich um unsere Hochzeitsreise handelt, sondern auch, weil es mal etwas anderes als die üblichen Rezepte war. Es hat etwas Überwindung gekostet, mal etwas anderes auf unserem Blog auszuprobieren, aber wir waren dann doch beide der Meinung, dass das so der richtige Weg war. Einfach mal etwas Neues ausprobieren. 🙂

Und welche drei aus anderen Blogs haben euch am meisten inspiriert?

Es war wirklich schwierig, hier eine Auswahl zu treffen. Irgendwie sieht man das ganze Jahr über so viele tolle Beiträge, dass es nicht so leicht ist, sich auf drei Stück festzunageln. Aber vermutlich ist es uns doch irgendwie gelungen. 🙂

  1. Mozzarella im Speckmantel von olles *Himmelsglitzerdings* – Low Carb klang bis zu diesem Zeitpunkt immer mega langweilig und von Einschänkungen behaftet; aber dieser Mozzarella kann einen schon vom Gegenteil überzeugen!
  2. Zucchinibrownies von LanisLeckerEcke – ist es nicht unheimlich toll, Gemüse in Gebäck unterzubringen? Und vor allem, wenn es dann noch schmeckt? Das war hier so ein richtiger und kompletter Volltreffer!
  3. Spaghetti mit Würstchen von Caros Küche – klingt lahm? Schmeckt aber so unheimlich lecker! Besonders war dieser Beitrag für uns, weil er für unseren ersten Sonntagsblogbeitrag 2017 hergehalten hat. Das war schon was. 🙂

Welches der Rezepte, die Ihr 2017 veröffentlicht habt, habt Ihr selbst am häufigsten gekocht – und warum?

Es sind tatsächlich die Nudeln mit Thunfisch-Tomaten-Soße. Und das liegt daran, dass sie so unheimlich schnell gemacht sind. Sie schmeckt lecker und sind nach einem langen Arbeitstag genau das, was ihn manchmal noch besser macht. 🙂

Was hat Euch im Zusammenhang mit Kochen, Essen oder deinem Blog 2017 beschäftigt und warum?

Das war das Thema Brot backen! Da wir uns irgendwann darauf geeinigt haben, dass wir an den Wochenenden Abends Stulle essen, aber kein Brot kaufen wollen, stand nun die Thematik im Raum, dass wir uns intensiver mit dem Brot backen auseinandersetzen mussten.
Sonderlich kreativ sind unsere Einfälle noch nicht, aber wir arbeiten immer weiter daran – nicht nur für uns, sondern auch für Euch. 🙂

Was war eure größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Das klingt wahrscheinlich unheimlich bescheuert und vor allem auch so, als wenn wir etwas hinter dem Mond leben würden – aber wir haben uns dieses Jahr immer mal wieder mit dem Thema asiatische und arabische Küche auseinandergesetzt. Hinterher waren wir ziemlich entsetzt, was uns die ganzen Jahre da durch die Lappen gegangen ist. 😀

Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf euren Blog gekommen sind?

„Wie geht Harz aus der Kleidung“ war irgendwie so ein Ding, dass wir nicht mal ansatzweise nachvollziehen konnten. 😀 Wir mussten auch ordentlich lachen, als wir den gelesen haben, denn so ab und zu stellt man sich doch die Frage, wie die Menschen auf so etwas kommen. 😀

Was wünscht Ihr Euch und eurem Blog für 2018?

Wir selber wünschen uns vor allem, dass wir gesund bleiben und es auch unseren Lieben gut geht. Das sollte doch vor allem anderen das Wichtigste sein!
Für den Blog sind unsere Wünsche eigentlich bescheiden – das wir immer am Ball bleiben, das Ihr weiterhin Freude an unseren Rezepten habt und uns mit Feedback unterstützt. 🙂

So, das war unser Jahresrückblick der etwas anderen Art. Wir wünschen Euch von ganzem Herzen, dass Ihr gut in das neue Jahr hineinrutscht und einen wunderbaren Start in das Jahr 2018 habt!

Lasst es Euch gut gehen! Viele Grüße senden Euch,
Anna und Martin

Advertisements

7 Kommentare zu „#foodblogbilanz17 – ein Jahr in 8 Fragen!

  1. Vielen Dank fürs Mitmachen bei der Foodblogbilanz – und eine Entschuldigung, dass ich jetzt erst hier lese und kommentiere; ich war einfach überwältigt von der Resonanz! Ich wünsche euch ein tolles Blogjahr 2018 und alles Gute.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s