Sonntagsblog: Jankes Soulfood

Hallo. 🙂

Was, ein Sonntagsblog an einem Mittwoch? Was ist denn da los? Das können wir Euch sagen! Das Leben 1.0 hat manchmal Vorrang und so ging es sowohl unserem Sonntagsbloggast als auch uns. Wie Ihr in diesem Artikel lesen könnt, bringt unser Gast diese Woche ein Kochbuch raus und das ist wirklich mit einer Menge Aufwand verbunden. Und wir befinden uns jetzt auf der Zielgeraden mit  unseren Hochzeitsvorbereitungen – schließlich ist es in 15 Tagen schon so weit. 😀
Wir hoffen sehr, dass  Ihr dafür Verständnis habt. 🙂 Und unser Gast ist jetzt noch mindestens genau so interessant wie am Sonntag. 😉

Weiterlesen

Advertisements

[Werbung] Milchreiseis

Hallo. 🙂

Wie Ihr sicherlich schon des Öfteren mitbekommen habt, ist Reis bei uns so ein Dauerbrenner. Wo es bei anderen Menschen Kartoffeln gibt, gibt es bei uns am laufenden Meter Reis. Das liegt einfach daran, weil er so vielseitig einsetzbar ist und niemals langweilig wird.

Aus diesem Grund möchten wir Euch gerne Reishunger.de vorstellen – ein Unternehmen aus Bremen, dass sich auf den Vertrieb von Reis spezialisiert hat und mit bester Bioqualität punkten kann. Nach dem wir uns einmal quer durch das Sortiment von Reishunger probiert haben, können wir sagen, dass die vielen verschiedenen Reissorten kein Vergleich zu dem sind, was man im Supermarkt gekauft kriegt. Wenn man mal so den direkten Vergleich hat, haben die Supermarktsorten keinen richtigen Biss und einfach keinen eigenen Geschmack. Eigentlich war es für uns nur traurig, dass man das in den ganzen vergangenen Jahren nicht geahnt hat und alles als gegeben hingenommen hat, was einem als „Reis“ aufgetischt wurde. Was wir nicht alles verpasst haben!

Weiterlesen

Hähnchen-Curry

Hallo, ihr Lieben. 🙂

Kennt Ihr das, wenn man manchmal total experimentierfreudig ist, aber gar nicht so recht weiß, was man mit diesem Zustand anfangen soll? So geht es uns ja manchmal und dann sitzen wir total rat- und planlos vor dem Kühlschrank und wissen nicht weiter.

So ging es uns vor Kurzem auch. Wir hatten gerade den Kühlschrank gesichtet und versucht einen Wochenplan aufzustellen, damit wir einkaufen gehen konnten. Uns wollte partou nicht einfallen, was wir den Tag zum Mittag essen konnten, bis ich auf einmal einen Geistesblitz hatte, wenn man das so nennen möchte. 😀
Wir hatten im Kühlschrank noch Schmelzkäse, im Gemüsekorb lagen noch haufenweise Frühlingszwiebeln rum und Hähnchen sollte es schon ganz lange mal wieder geben. Also, was macht man draus? Genau, Hähnchen-Curry!

Ich muss ja ganz ehrlich sagen, ein wenig stolz war ich auf den Einfall schon, denn in den meisten Fällen bleiben wir einfach planlos und kaufen dann wild drauf los ein. Und in der Woche müssen wir dann zusehen, was wir aus dem ganzen Spaß machen, ohne das etwas vergammelt. Ein optimaler Zustand ist das wirklich nicht!

Weiterlesen

Gefüllte Zucchiniringe

Guten Abend, meine Lieben. 🙂

Heute habe ich Euch mal wieder etwas Leckeres mitgebracht, eins meiner liebsten Gemüse – die Rede ist von Zucchinis! Ich liebe diese kleinen grünen Dinger einfach, vor allem, weil sie so enorm vielseitig sind. Es gibt kaum etwas, wozu Zucchinis nicht passen.

Als Martin und ich uns kennengelernt haben, standen wir bei dem Thema doch etwas auf Kriegsfuß, denn er mochte so gar keine Zucchinis. Bzw. so eher kaum etwas, was wie Gemüse aussah. Das hat sich inzwischen zum Glück geändert und so gibt es inzwischen recht oft dieses leckere Gemüse.

Gefüllte_Zucchiniringe (1)

Weiterlesen

Kurzmitteilung

Wurst-Reis-Pfanne

Hallo, ihr Lieben. 🙂

Diese Woche war es mal wieder so weit –  der Herzmann weilte mit seinen Kollegen auf einer Messe und ich musste mich alleine verpflegen. Mag jetzt für viele von Euch wahrscheinlich kein Problem darstellen, für mich irgendwie schon.^^ Denn meistens beschließen wir zusammen, was es die Woche zu essen gibt und wie wir das machen. Und nun das – alleine, hungrig, planlos!

Zum Glück fiel mir irgendwann ein, dass er ja keine Nürnberger Bratwürstchen mag, ich aber schon. Also DIE Gelegenheit! Fix huschte ich in den nächsten Supermarkt, kaufte eine Packung Würstchen und los ging’s!

Wurst-Reis-Pfanne

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 7-8 Nürnberger Rostbratwürstchen
  • 1 Zwiebel
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 200 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Cajun Gewürz von Just Spices
  • 1 Tasse Reis

Für den Anfang schneidet Ihr die Würstchen in Scheiben, die Zwiebeln in kleine Stücke und bratet Beides zusammen in etwas Butterschmalz oder Öl an. Sobald die Würstchen braun sind, gebt Ihr die passierten Tomaten, die Sahne und die Gewürze dazu und lasst alles abgedeckt für ca. 10 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln.

In der Zwischenzeit kocht Ihr den Reis nach Packungsanweisung. Sobald dieser fertig ist, gebt Ihr ihn mit in die Pfanne, mischt alles durch und könnt schon servieren. 🙂

Wurst-Reis-Pfanne (1)

Da hab ich Euch heute mal wieder ein ziemlich schnelles Rezept ohne viel Aufwand mitgebracht. An manchen Tagen ist sowas echt das Beste. 🙂

Viel Spaß beim nackochen, lasst es Euch schmecken und habt noch einen schönen Sonntag. 🙂

Kurzmitteilung

Lachs mit Chips-Kruste

Einer meiner Neujahrsvorsätze war ja, dass wir versuchen werden, einmal die Woche Fisch zu essen! Da es aber auch nicht immer Fischstäbchen oder das altbekannte Schlefi sein sollte, musste mal eine neue Idee her. Da ich aber wirklich gerne Schlefi esse, sollte das Rezept auch nicht soooo weit weg davon sein – und siehe da, da viel mir doch wirklich noch was zu ein! 😀

Mir wollte es nämlich einfach nicht in den Kopf gehen, warum man verarbeiteten Fisch meisten als TK-Ware kauft…wo wir wieder bei den oben erwähnten Beispielen wären. Kann ja eigentlich nicht so schwer sein, so etwas selber zu machen…und Tatsache hatte ich ausnahmsweise mal Recht. 😀

Weiterlesen

Kurzmitteilung

Reispfanne nach „China Art“

Ich nehme an, dass Ihr diese Situation kennt…es gibt so Tage, an denen man entweder überhaupt keine Lust zum kochen hat oder man einfach so lange arbeiten muss, dass es in der Küche nur noch schnell gehen soll. In meiner Arbeitswoche gibt es genau zwei solcher Tage, an denen ich bis 18 Uhr im Büro sein muss und da muss es Abends einfach flott gehen!

Und genau dafür habe ich eine Anregung für das perfekte Rezept in der aktuellen Chefkoch-Zeitung gefunden! Es geht total schnell und eignet sich sogar gut zur Resteverwertung, z.B. von eingefrorenen Reisresten. Ich hab es etwas nach meinem Geschmack abgewandelt, da ich wenige Rezepte einfach so 1:1 hinnehme…manche bezeichnen das vielleicht als Kreativität, aber um ehrlich zu sein, esse ich einfach nur nicht alles. 😀 😉

Weiterlesen