Sonntagsblog: Caros Küche

Hallo, ihr Lieben. 🙂

Wenn Ihr die Überschrift gelesen habt, fragt Ihr euch vielleicht, was es mit der Kategorie des „Sonntagsblogs“ auf sich hat. Das erklären wir Euch gerne! 🙂

Als uns zum Ende des Jahres klar wurde, dass wir uns langsam auf unseren ersten Bloggeburtstag zubewegen, haben wir überlegt, dass es auf einem Foodblog ja nicht immer nur Rezepte geben muss. Man kann ja auch mal links und rechts über den Tellerrand schauen. Und aus diesem Grund möchten wir Euch ab heute immer am letzten Sonntag des Monats einen anderen Blog vorstellen und den Bloggern ein paar kleine Fragen stellen. 🙂

Als Start dieser Reihe haben wir eine Foodbloggerin mitgebracht, der ich schon bei Instagram gefolgt habe als der Instagramaccount noch komplett privat und der Blog gedanklich noch meilenweit entfernt war. Eine Foodbloggerin, deren Rezepte uns immer wieder ansprechen und so einfach wie lecker sind.

Die Rede ist von Carolin von Caros Küche!

caroskueche_png-400

Weiterlesen

Advertisements
Kurzmitteilung

Wurst-Reis-Pfanne

Hallo, ihr Lieben. 🙂

Diese Woche war es mal wieder so weit –  der Herzmann weilte mit seinen Kollegen auf einer Messe und ich musste mich alleine verpflegen. Mag jetzt für viele von Euch wahrscheinlich kein Problem darstellen, für mich irgendwie schon.^^ Denn meistens beschließen wir zusammen, was es die Woche zu essen gibt und wie wir das machen. Und nun das – alleine, hungrig, planlos!

Zum Glück fiel mir irgendwann ein, dass er ja keine Nürnberger Bratwürstchen mag, ich aber schon. Also DIE Gelegenheit! Fix huschte ich in den nächsten Supermarkt, kaufte eine Packung Würstchen und los ging’s!

Wurst-Reis-Pfanne

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 7-8 Nürnberger Rostbratwürstchen
  • 1 Zwiebel
  • 500 ml passierte Tomaten
  • 200 ml Sahne
  • Salz, Pfeffer
  • 1 TL Cajun Gewürz von Just Spices
  • 1 Tasse Reis

Für den Anfang schneidet Ihr die Würstchen in Scheiben, die Zwiebeln in kleine Stücke und bratet Beides zusammen in etwas Butterschmalz oder Öl an. Sobald die Würstchen braun sind, gebt Ihr die passierten Tomaten, die Sahne und die Gewürze dazu und lasst alles abgedeckt für ca. 10 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln.

In der Zwischenzeit kocht Ihr den Reis nach Packungsanweisung. Sobald dieser fertig ist, gebt Ihr ihn mit in die Pfanne, mischt alles durch und könnt schon servieren. 🙂

Wurst-Reis-Pfanne (1)

Da hab ich Euch heute mal wieder ein ziemlich schnelles Rezept ohne viel Aufwand mitgebracht. An manchen Tagen ist sowas echt das Beste. 🙂

Viel Spaß beim nackochen, lasst es Euch schmecken und habt noch einen schönen Sonntag. 🙂