Kurzmitteilung

Bananiger Ameisenkuchen – Happy Birthday!

Hallo, meine Lieben! 🙂

Heute habe ich Euch einen leckeren Kuchen mitgebracht und das aus gutem Grund. Die liebe Ines von der Münchner Küche feiert dieses Jahr Ihren zweiten Bloggeburtstag und hat aus diesem Grund zu einem Blogevent eingeladen. Da lasse ich es mir doch nicht nehmen, auch einen Geburtstagskuchen beizusteuern – um genauer zu sein, einen Kindergeburtstagskuchen! Und was gehört dazu? Genau! Streusel, Kerzen, Süßigkeiten…das volle Programm. 😀

Falls ich Euch neugierig auf dieses Blogevent gemacht habe, dann beteiligt Euch gerne selbst daran. Bis zum 26.06.2016 habt Ihr noch Zeit. Was Ihr dafür tun müsst? Folgt dem nachstehenden Link und Ihr kommt direkt zum Geburtstagspost von Ines:

http://muenchnerkueche.blogspot.de/2016/05/heute-wird-gefeiert-2ter-bloggeburtstag.html

Banner-Blogevent-muenchnerkueche-quer1

Ich habe zu dieser Party einen Ameisekuchen mitgebracht. Die Einen oder Anderen von Euch kennen ihn vielleicht auch noch von früher. Ich persönlich mochte ihn ja immer sehr gerne, denn alleine der Name klingt schon ziemlich fetzig. Als Kind habe ich doch tatsächlich eine gewisse Zeit geglaubt, dass wirklich Ameisen drin sind – es sah aber auch ziemlich echt aus. 😀

Habe ich Euch neugierig gemacht? Dann kommt hier auch schon das Rezept. 🙂

Ameisenkuchen (2)

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 250 g zimmerwarme Butter
  • 200 g Zucker
  • 2 reife bis überreife Bananen
  • 4 Eier der Größe M
  • 1 Packung Vanillepulver
  • 1 Packung Backpulver
  • 300 g Dinkelmehl
  • 1 Osterhasen oder eine Packung Schokostreusel
  • 4-5 EL Nutella
  • 1 EL Kokosöl

An und für sich genommen ist der Ameisenkuchen ein wirklich schneller Kuchen. Den kann man auch noch am Geburtstagsmorgen backen, damit er Nachmittags auf den Tisch kommt. 🙂

Zuerst heizt Ihr den Backofen auf 175°C Umluft vor.

Jetzt verrührt Ihr Butter und Zucker und gebt dann die Bananen mit dazu. Die zerdrückt Ihr vorher am Besten mit einer Gabel. Wenn Ihr wirklich reife Bananen habt, dann geht das auch sehr leicht. Gebt die Eier mit dazu und verrührt noch mal alles. Jetzt noch das Mehl, das Pudding- und das Backpulver mit unterrühren und die Schüssel erst einmal bei Seite stellen.

Falls Ihr keine Schokostreusel habt, dann geht’s jetzt dem Osterhasen an den Kragen. 😀 Am Besten zerkleinert Ihr die Schokolade mit einem Zerkleinerer. Den gibt es als Zubehör z.B. für Stabmixer.

Wenn Ihr die Schokolade zerkleinert habt, mengt sie nun mit einem Gummimambo unter den Teig, verteilt ihn auf einem Blech und ab mit dem Blech für ca. 20-25 Minuten in den vorgeheizten Backofen. Ob der Kuchen fertig ist, findet Ihr ganz leicht mit der Stäbchenprobe heraus.

Nach dem der Kuchen fertig gebacken ist, lasst Ihr ihn erst einmal auskühlen. Sobald er kalt ist, kümmert Ihr euch um den Schokoguss. Für diesen gebt Ihr die Nutella in eine Schüssel und lasst sie für 1 Minute in der Mikrowelle fahren. Sobald die Nutella flüssig ist, kommt das Kokosöl mit dazu. Dafür ist es wichtig, dass die Schokolade warm ist, da sich erst so das Öl auflöst und vermischen lässt. Verstreicht jetzt den Guss auf dem Kuchen und falls Bedarf besteht, könnt Ihr jetzt noch Streusel oben drauf verteilen. 🙂

Ameisenkuchen

Das war’s schon. 🙂 Ich hoffe sehr, dass Ihr diesen Kuchen auch mal ausprobiert…bei uns stößt er immer auf Begeisterung. 🙂

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Bananiger Ameisenkuchen – Happy Birthday!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s